Ansteuerung

Bedingt durch die physikalischen Gegebenheiten, muss der Strom, der durch die Leuchtdiode fließt, über zusätzliche Komponenten begrenzt werden. Hierzu gibt es verschiedene Lösungsansätze.

Die einfachste Ansteuerung einer Leuchtdiode ist der Betrieb mit einem in Reihe geschalteten Widerstand. Damit an der Leuchtdiode ein annähernd konstanter Strom gewährleistet werden kann, benötigt man eine Versorgungsspannung, die auch unter Last sich sehr konstant verhält.

In der Regel wird diese einfache Art der Ansteuerung nur bei Leuchtdioden mit niedriger Leistung eingesetzt. Bei Leuchtdioden im 1 Watt Bereich oder größer, würde die Verlustleistung am Widerstand zu groß.

Eine Alternative zu dem einfachen Vorwiderstand sind Linearregler. Durch deren veränderlichen Widerstand kann an den Leuchtdioden ein konstanter Strom gewährleistet werden, auch wenn die Eingangsspannung Schwankungen unterliegt oder der Spannungsabfall an der Leuchtdiode durch Erwärmung sich ändert.

Jedoch wird auch bei dieser Lösung die Verlustleistung, die durch die Differenz zwischen Versorgungsspannung und Spannungsabfall an der Leuchtdiode entsteht, in Wärme umgewandelt.

News erhalten.

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an um aktuelle Infos zu erhalten.

Jetzt anmelden >
 

Die aktuellen Kataloge

mit allen Maschinen-, Arbeitsplatz- und Kameraleuchten!

Jetzt anfordern >

Kataloge anschauen >

Jetzt anfragen.

Interessiert an Service oder Support?
Sprechen Sie mit unseren Experten.

Jetzt kontaktieren >

AnsteuerungSelection

Verpassen Sie kein neues High-Light!

LEDs see, what’s new. Melden Sie sich bei unserem Newsletter an,
um über neue Produkte und LED-Innovationen informiert zu sein.

Ausblenden

Ihre Daten werden selbstverständlich nicht an Dritte weitergegeben und vertraulich behandelt.